10 Jahre Lena

10 Elstner-Jahre Lena, ein persönlicher Rückblick

Ich möchte den 10. Deutschen Radiopreis als Anlass nutzen, einen etwas subjektiven Blick auf Lenas Entwicklung seit 2010 zu werfen. So viel kann ich schon sagen: Aus dem „naiven und etwas verrückten Raab-Küken“ wurde eine etwas verrückte, bezaubernde, sportliche und musikalisch, sowie geschäftlich erfolgreiche Künstlerin. Sie ist mittlerweile in der Musik-Branche angekommen und wird von vielen Ihrer Kollegen akzeptiert. Mit einigen ist Lena befreundet.

10 Jahre bieten viel Platz für Entwicklungen, Ereignisse und Gefühle. Was bisher geschah:

Musikalisch – Konserve (Fünf Studio-Alben und ein verworfenes)

Nach zwei ESC Alben wollte sich Lena neu orientieren und mehr Struktur in Ihren Tagesablauf bringen. Sie entschied sich 2012 aber gegen ein Studium und für ein erstes Album ohne Stefan Raab und vielen eigenen Ideen. 2015 hatte Lena genug von handgemachter Musik und entdeckte, auch dank Kat Vinter, den Elektropop für sich. 2017 war das Jahr der Schaffenskrise. Das fast fertige Album Gemini wurde verworfen, die geplante Tour zwei mal verschoben. Resultat der Neu(er)findung ist ein sehr persönliches und ehrliches Album. Only Love L erschien 2019. Die elektronischen Einflüsse sind darauf dezenter als bei Crystal Sky, ihre Stimme weniger verfremdet.

2010 – My Cassette Player – Debüt und ESC-Album 1
persönliche Highlights:  Mr. Curiosity & My Same
2011 – Good News – ESC Album 2
persönliche Highlights: Push Forwards & Taken By A Stranger
2012 – Stardust – 1. nicht-Raab-Album
persönliche Highlights: Neon (Lonely People), Goosebumps & Time
2015 – Crystal Sky – 1. Elektropop-Album
persönliche Highlights: Catapult, In the Light & Home
2017 – Gemini – 1. Schaffenskrise, daher verworfen
persönliche Highlights: If I Wasn’t Your Daughter & „OK“
2019 – Only Love L – bisher persönlichstes Album
persönliche Highlights: Boundaries, Private Thoughts & Love

Musikalisch – Live (6 Konzert-Touren und etliche Festivals)

Trotz medialen Gegenwind durch die Schreiberei der Presse von halb-leeren Hallen besuchten geschätzte 75.000 Menschen Lenas erste Tour. Bei den späteren Konzert-Reihen entschied man sich für kleinere Lokationen. Lenas Gesangsstimme wurde über die Jahre immer besser. Für die Only Love Tour besann Sie sich zusätzlich auf Ihr tänzerisches Talent und performte Ihre Songs nach einstudierten Choreografien gemeinsam mit zwei Tänzerinnen.

– 2011 – Lena Live Tour
– 2013 – No One Can Catch Us Tour
– 2015 – Carry You Home Tour
– 2016 – Carry You Home Tour 2.0
– 2017 – End Of Chapter One Tour
– 2019 – Only Love Tour

Persönliche Highlights:
– emotional: End Of Chapter One Tour
– performerisch: Only Love Tour

Auf die anderen Live-Auftritte, wie z.B im Rahmen von „Stars for Free“ möchte ich hier nicht eingehen.

Öffentlich – Sozial Media (Facebook bis Instagram)

Die ersten relevanten Social Media Infos über Lena wurden auf Ihrer Künstler-Facebook-Seite veröffentlicht. Allerdings postet Lena nie selbst, sondern über immer Helfer. Oder es greifen halbautomatische Routinen, die z.B Instagram-Posts auf Facebook übernehmen.

Seit September 2011 sucht Lena über Twitter den direkten Kontakt mit Ihren Fans. Der erste Tweet lautet:

„Hallo ihr lieben jetzt geht’s hier offiziell los, ich freu mich auf euch – und ihr könnt euch auf auf tolle News freuen! Haut rein, Lena“

In letzter Zeit macht Sie sich auf Twitter immer rarer. Ab und zu gibt es einen Twitter-Talk, manchmal liked oder retweetet Sie andere Tweets.

Lenas erster Post auf Instagram vom 06.05.2012 zeigt einen Frosch. Mittlerweile ist es neben YouTube Ihr Social-Media-Hauptkanal. Mit aktuell etwas über 3 Millionen Abonnenten gehört Sie zu den Top-Influencern Deutschlands. Sie wurde dabei zuletzt durch einen Video- und Fotografen unterstützt, der auch Ihr Freund wurde. Allgemein umgibt sich Lena gern mit Freunden als Kollegen, Dienstleister und Geschäftspartner, wie z.B. Ihren langjährigen Makup-Artisten.

Seit März 2015 hat Sie auch einen Snapchat-Account, stellte aber Ihre Aktivitäten recht schnell zugunsten von Instagram ein. Ausschlaggebend war u.a. die Einführung der Instagram-Stories.
Am 05.06.2015 startet Lena als YouTuberin durch. Mittlerweile ist Ihr Kanal in mehrere Themenbereiche unterteilt und enthält auch die offiziellen Musikvideos.

Ein paar aktuelle Daten:

– Instagram – 3 Millionen Abonnenten, 2.120 Beiträge
– Twitter – 734.000 Follower, 5.360 Tweets
– YouTube – 618.000 Abonnenten, 79.599.044 Aufrufe
– Facebook – 887.917 Abonnenten, 929.371 Likes

Funfacts:
Der durch Google 2019 offiziell eingestellte Social Media Bereich Google+ enthielt auch einen offiziellen Lena Account, der nur ganze zwei Monate (26.07.2011 – 20.09.2011) gepflegt wurde. Ihr offizieller mySpace Account lenameyerlandrut existiert noch und ist auf dem Stand von Anfang 2010.

Öffentlich – Medial (Von Synchronarbeiten bis TV-Auftritte)

Über die Jahre absolvierte Lena viele Gastauftritte im TV, war Jurorin, Präsidentin oder Patin, zeigte im Fernsehen Ihr Gesangstalent oder Facetten Ihres Seins. Sie bekam auch immer wieder Synchronjobs angeboten und hauchte animierten Personen Leben ein. Auch in  Videos befreundeter Künstler war Lena zu sehen.

* Synchronarbeiten
Bereits 2010 traute man Lena die Synchronisation zu. So lieh Sie der Shelly aus „Sammys Abenteuer“ Ihre Stimme. Zuletzt brillierte Lena als June in „Willkommen im Wunderpark“.

2010 – Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage (deutsche Synchronstimme der Shelly)
2014 – Tarzan 3D (deutsche Synchronstimme der Jane)
2016 – Trolls (deutsche Synchronstimme der Poppy)
2019 – Willkommen im Wunder Park (deutsche Synchronstimme der June)

Persönliches Highlight: Poppy

* TV-Auftritte (Auswahl ab 2010, ohne TV-Total)
2011 – Sesamstraße präsentiert Promisongs: Ernie & Bert und Lena
2011 – Ausflug mit Kuttner
2012 – Durch die Nacht mit … (zusammen mit Casper)
2013 – (bis 2016, 2019) – The Voice Kids
2013 – Kika: Dein Song (als Patin)
2013 – Die erfolgreichsten Disneyfilme aller Zeiten (als Co-Moderatorin)
2016 – Bauerfeind assistiert… Lena Meyer-Landrut
2016 – Zimmer frei!
2017 – Schlag den Star: Lena Meyer-Landrut vs. Lena Gercke
2017 – Sing meinen Song – Das Tauschkonzert
2017 – Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert
2019 – Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt
2019 – Verstehen Sie Spaß? (als Lockvogel)
2019 – Luke! Die Schule und ich

Persönliche Highlights: Durch die Nacht mit…, Schlag den Star, Sing meinen Song

* Auftritte in fremden Videos
2012 – Ävver et Hätz bliev he in Kölle – Stefan Raab und Höhner)
2013 – Crazy – Sydney Eggleston (Dein Song)
2015 – So wie du bist – von MoTrip feat. Lary
2017 – Lang lebe die Gang – Musikvideo mit Genetikk
2018 – Supernova – Musikvideo von Casper und Marteria

Persönliches Highlight: Lang lebe die Gang

Öffentlich – Geschäftlich (Management, eigene Firmen, Werbedeals)

Auch wenn sich Lena bereits 2012 musikalisch von Stefan Raab abnabelte, wurde Sie bis ca. 2015 direkt oder indirekt durch Mitarbeiter von Brainpool gemanagt. Seit 2018 ist Lena unabhängig und wird maßgeblich durch eine Assistentin unterstützt. Gebündelt werden die geschäftlichen Tätigkeiten in einer GmbH mit Lena als offizielle Geschäftsführerin.

Seit 2017 betreibt Lena Ihren eigenen Fanartikel-Shop über den anfangs aktionsweise und später auch kontinuierlich Fan-Artikel zum aktuellen Album, der aktuellen Tour oder der aktuellen Single verkauft werden. Dabei wird immer mehr auf Ökologie und Nachhaltigkeit Wert gelegt.

Ein großes geschäftliches Standbein sind Lenas Werbedeals. Von 2011 bis 2012 war Lena das Gesicht eines großen Deutschen Autoherstellers. Ohne dessen Unterstützung wäre die Lena Live Tour 2011 wahrscheinlich kleiner ausgefallen.

Seit 2013 ist Lena Werbebotschafterin eines der größten Kosmetikkonzerne der Welt. Dabei wurde Lenas Präsenz in Social Media immer wichtiger. Aber auch Auftritte bei Filmfestivals und Modeschauen spielen eine Rolle. Aktuell wirbt Lena für eine nachhaltige und ökologische Kosmetikmarke.

Lena kooperiert(e) nicht nur mit den größten Sportartikelherstellern, sondern auch mit einer großen Bekleidungskette und wird von Illustrierten gern als Fotomodel für Modestrecken gebucht. Auch ein Matratzen-Startup unterstütze Sie ein Jahr lang.

Aktuell begleitet Sie erneut die Kampagne eines großen Autobauers und ist das Gesicht der Elektrifizierung einer bestimmten Automarke.

Öffentlich – „Privat“

Wie wohl fast jede Frau durchlief Lena einige optische Typveränderungen. So wechselten über die Jahre nicht nur Frisur und Haarfarbe, auch der Kleiderstil änderte sich. War Lena am Anfang Ihrer Karriere auch bei öffentlichen Auftritten das Outfit nicht ganz so wichtig, zeigt Lena mittlerweile die ganze Bandbreite von sportlich bis elegant und bodenständig bis sexy. Sie wurde mit den Jahren immer selbstbewusster, was man auch an der Fotohistorie Ihres Instagram-Accounts sehen kann. Dass Lena mittlerweile, nicht nur bei Ihren Fans, als deutsche Mode-Ikone gilt, liegt auch an Ihrer persönlichen Stylistin, Ihren Makeup-Artisten und der Kooperation mit einem großen Kosmetik-Konzern.

Berühmt wurde Lena u.a. durch Ihre viel zitierte Leichtigkeit, Sie lebte mit 19 Jahren, nach Ihrer eigenen Aussage noch im hier und jetzt, ohne über Konsequenzen nachzudenken. Deutschland schien Lena uneingeschränkt zu lieben, auch die Presse war lange Zeit hypnotisiert. Das änderte sich bereits im Herbst 2010.

Lena zeigt in bestimmten Situationen Nerven oder Ihr momentanes Selbst und musste lernen mit Kritik und Gegenwind umzugehen ohne sich auf Dauer zu verleugnen. 2012 war Lena kurz davor Ihre musikalische Laufbahn zu drosseln, was wohl einer Aufgabe gleichgekommen wäre, entschied sich dann aber gegen das Studium und für ein 3. Album nach Ihren eigenen Vorstellungen.

Auf Social Media polarisierte Lena schon immer und musste sich regelmäßig mit Hass-Nachrichten herumschlagen. 2018 trennte sich Lena von Ihrem langjährigen Freund, der sich auch aus den gemeinsamen Geschäften zurückzog.

Hate-Speech auf Social Media, der Umgang einiger Medien mit Lena und das Ende Ihrer großen Liebe verarbeitete Lena auf dem letzten Album „Only Love L“. Auch in Ihren Interviews zum Album war Lena so offen und ehrlich wie noch nie.

Lena ist öffentlich erwachsen geworden und erlebte dabei Hoch und Tiefs, die Sie stärker machten. Ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre!

Lenabiografie aus der Sicht von Zeitschriften-Portale:

=> NordBuzz